Der Virgentaler Sonnseitenweg

Sonne – so weit das Auge reicht! ☀

Der Virgentaler Sonnseitenweg ist, wie der Name schon erahnen lässt, für Sonnenanbeter wie geschaffen. Es gibt wohl kaum einen anderen Weitwanderweg, der dir soviel Sonnenschein garantieren kann, wie dieser. Im Rahmen der Wanderung durchstreifst du einige Täler des Nationalparks Hohe Tauern Osttirol, unter diesen sich auch das Sonnendorf Virgen befindet.

Mit seinen vielen Sonnenstunden trägt das malerische Dorf zu Recht diesen wohlklingenden Beinamen.

Neben den wärmenden Sonnenstrahlen, die deine Wangen zum Glänzen bringen, wirst du auf deiner Wanderung auch von frischer Waldluft und angenehmen Wiesenduft begleitet werden.

Auch dem Wasser kommt beim Virgentaler Sonnseitenweg eine besondere Bedeutung zu: Erfrischende Gebirgsbäche sowie die tosenden Wasserfälle am Ende der Tour bringen die Vorzuge dieses Elements zum Vorschein.

 

Die Weitwanderung startet bei der Tourismusinformation Matrei in Osttirol am Rauterplatz (Ortszentrum). Zuerst wandert man auf der rechten Seite des Bretterwandbaches hinunter zum Dammweg. Entgegen der Flussrichtung des Tauernbaches bzw. entlang des Tauerntalwanderweges begibt man sich in Richtung Weiler Prossegg (71), den man nach rund 45 Minuten erreicht. Danach überquert man die Prosseggbrücke und geht leicht ansteigend durch die Häuserreihen des Ortsteiles. Bei dem prächtigen Hergott Marterl biegt man links ab und folgt den Wegweisern zum Thiemeweg (54).

Nachdem man den Thiemweg bis an sein Ende gefolgt ist, steigt man in südlicher Richtung ein kurzes Stück zum Parkplatz Dirnburg (1.450 m) sowie in weiterer in das Bergdorf Zedlach ab.

 

Vom Parkplatz Zedlach nutzt man zuerst den Weg Nr. 42. An der Weggabelung angekommen, orientiert man sich am Weigweiser in Richtung Obersonnberg. Bei der nächsten Abzweigung wählt man den Rabsteinweg (35) und folgt wiederum dem Wegweiser zum Obersonnberg.

Über den Wanderweg, der durch einen zauberhaften Lärchen- und Fichtenwald führt, gelangt man auf den Fahrweg der Lahntaleralm.

Nach rund 200 Metern verlässt man den Fahrweg und wechselt auf den Zufahrtsweg zum Obersonnberg. Man spaziert rechts vom Mellitzgraben hinab, um anschließend dem Pfad hoch zur Ruine Rabenstein zu folgen.

Anschließend begibt man sich auf den Rabensteinweg, steigt im Ortsteil Göriach ab und folgt der Gemeindestraße nach Marin. Nach dem Parkplatz Marin folgt man dem Wegweiser Nr. 16 in Richtung Gottschaunalm (15) über die Allerheiligenkapelle.

Von der Gottschaunalm wandert man über blühende Bergwiesen und das kleine Niltal zuerst zur Schmiedleralm (34,34b, 2.085 m) und dann zur Nilljochhütte (1.990 m).

 

Von der Nilljochhütte wandert man über einen Pfad (20) zur Bodenalm (1.960 m). Von dort aus geht man über den Fahrweg in das Timmeltal zur Wallhorner Alm. Halte in diesem Bereich Ausschau nach den sogenannten „Liegstätten“ – den historischen Ruheplätzen der Bauern und folge dem Liegstätten Rundwanderweg Timmelal (28). Kehre wieder um und über den Wiesachweg (20) Richtung Ortsteil Bichl. Wechsle auf den Katinweg (23) in Richtung Sajathütte. Begib doch über das sogenannte Hell-Maurach (22a) zur Stabanthütte (1.777 m)

 

Von der Stabanthütte (22) geht es über den Fahrweg an der Lumalm vorbei nach Hinterbichl zum Gasthof Islitzer. Richte dich nach dem Campingplatz und überquere die Isel. Schreite bis zur Weggabelung voran und folge dem Weg Nr. 67 nach Ströden. Überquere die Fußgängerbrücke und gehe über den Fahrweg (911) zur Islitzer- und Pebellalm.

Der krönende Abschluss des Virgentaler Sonnseitenweges bilder der Wasserschaupfad Umbalfälle. Von den wunderbaren Plattformen aus kannst du dich an der Herrlichkeit des Element des Lebens erfreuen.

 

Impressionen

zurück
Weiter
Der Thiemeweg
Der Thiemeweg
spendet Schatten und gewährt von vielen Sitzbankerln aus tolle Blicke auf Matrei in Osttirol
Die Kapelle auf dem Sonnberg
Die Kapelle auf dem Sonnberg
ist eines der Highlights auf der Unternehmung
Die Liegstätten
Die Liegstätten
sind historische Ruheplätze, die zum Verweilen einladen
Die Umbalfälle
Die Umbalfälle
wecken die Faszination für das Element Wasser bei Groß und Klein

Virgentaler Sonnseitenweg

Ausgangspunkt:
Matrei in Osttirol
Endpunkt:
Prägraten am Großvenediger
Höchster Punkt:
2120 m
Streckenlänge
43.3 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
2650 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Die Etappen des Virgentaler Sonnseitenweges

Behalte auf der insgesamt 43,3 km langen Wanderung stets die imposanten Gipfel der Venediger- und Lasörlinggruppe im Auge - auch wenn die Sonne dich ab und zu blendet. ☀

Virgentaler Sonnseitenweg Etappe 1

Ausgangspunkt:
Tourismusinformation Matrei in Osttirol
Endpunkt:
Bergdorf Zedlach
Gehzeit Gesamt
4:45 h
Streckenlänge
10.8 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
610 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Virgentaler Sonnseitenweg Etappe 2

Ausgangspunkt:
Bergdorf Zedlach
Endpunkt:
Nilljochhütte
Höchster Punkt:
2100 m
Gehzeit Gesamt
6:15 h
Streckenlänge
12.3 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1130 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Virgentaler Sonnseitenweg Etappe 3

Ausgangspunkt:
Nilljochhütte
Endpunkt:
Stabanthütte
Höchster Punkt:
2120 m
Gehzeit Gesamt
5 h
Streckenlänge
11.2 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
580 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Virgentaler Sonnseitenweg Etappe 4

Ausgangspunkt:
Stabanthütte
Endpunkt:
Wasserschaupfad Umbalfälle
Höchster Punkt:
1770 m
Gehzeit Gesamt
3:30 h
Streckenlänge
9.2 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
340 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Übernachtungen am Virgentaler Sonnseitenweg

Ob in einer Fruhstückspension, einem Appartement oder auf dem Bauernhof im Bergdorf Zedlach - wunderschöne Träume von deiner Wanderung wirst du überall haben. Und auch im Zimmer oder im Lager auf der Hütte wirst wohlig schlummern.

infrastructure.name
heute geöffnet
Nilljochhütte 1.990m
infrastructure.name
Stabanthütte 1.777m

zusätzliche Einkehrmöglichkeiten auf Hütten

Die Hütten und Almen entlang des Weges bieten ein breites Angebot an regionalen, oft selbstgemachten Produkten, welche zu typisch Tiroler Gerichten verarbeitet werden. 

infrastructure.name
heute geöffnet
Gottschaunalm 1.946m
infrastructure.name
heute geöffnet
Islitzer Alm 1.513m
9974 Prägraten am Grossvenediger
infrastructure.name
heute geöffnet
Schmiedleralm 2.100m
Geführte Bergtouren

Die Bergführer in Osttirol sind die Profis, wenn es um eine sichere, erlebnisreiche Tour auf einen der zahlreichen Gipfel geht.

 

Dein Weg zum Gipfelerlebnis

Wichtige Informationen

Die Hütten müssen unbedingt reserviert werden, da nur begrenzt Schlafplätze zur Verfügung stehen!  
Es steht kein Gepäcktransfer am Weitwanderweg zur Verfügung.

Fahrplan Matrei in Osttirol - Prägraten am Größvenediger (Ströden) und retour: www.vvt.at
Aktuelle Wettersituation in Osttirol: Osttirol Wetter
Aktueller Wegzustand und Informationen zu Wegsperren: Kontaktieren Sie den jeweiligen Hüttenwirt oder die Tourismusinformation

Kartenmaterial und Prospekte liegen in jeder Tourismusinformation auf und können auch bestellt werden.

Das könnte dich auch interessieren

Best of wandern Büro Matrei
Packliste

für eine Wanderung im hochalpinen Gelände und Hinweise zur Ausrüstung.

Karlsbaderhütte
Service Checkliste Weitwandern
Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.