Matrei in Osttirol

Die Marktgemeinde Matrei in Osttirol an der Felbertauernstraße bildet das Herz des Nationalparks Hohe Tauern. Wunderschön im Tal eingebettet, umfasst das Gemeindegebiet das gesamte Tauerntal sowie Teile des Iseltals. Die Nationalparkgemeinde ist mit einer Fläche von 277,8 km² die zweitgrößte Gemeinde Tirols. Vor den Toren von Matrei in Osttirol wacht das Schloss Weißenstein auf seinem steil abfallenden Dolomitmarmorfelsen über die 5000-Einwohner-Gemeinde. Im Ort selbst obliegt diese Aufgabe der imposanten Pfarrkirche St. Alban. Mit ihrem 86 Meter hohen Turm zählt sie zu einer der größten Landkirchen Österreichs. Zahlreiche kleinere Kirchen, Kapellen und Bildstöcke prägen ebenso das Matreier Ortsbild. Besonders hervorzuheben ist die, malerisch in die hügelige Landschaft eingebettete, Kirche St. Nikolaus im Ortsteil Ganz. Im gesamten Gemeindegebiet zeugen über 42 historische Bauwerke aus verschiedenen Epochen von der Bedeutung der Marktgemeinde. Doch auch die vielseitige Natur rund um den Hauptort im Iseltal weiß zu überzeugen.

Nur wenige Minuten vom Ortszentrum entfernt erstreckt sich mit dem einzigartigen Gschlößtal der anerkannt schönste Talschluss der Ostalpen. Von dort aus eröffnet sich ein unvergesslicher Blick auf die imposante Gletscherwelt rund um den Großvenediger. Dieser mächtige Eisberg wacht über das urige Gschlösstal mit seinen zahlreichen Holzhütten im traditionellen Tiroler-Stil. Das ganze Jahr über gilt Matrei zudem als regionales Zentrum für Einkaufsfreuden, Kulturleben und vielfältigste Aktivitäten am Berg und im Tal. Im Nationalparkhaus bietet die interaktive Ausstellung "Tauernblicke - Momente des Staunens" eine spannende Entdeckungsreise quer durch den Nationalpark Hohe Tauern.

Sommer in Matrei

Der Bergsommer in Matrei in Osttirol ist vielfältig und sein Angebot breit gestreut. In den Sommermonaten wird die Region um die Nationalparkgemeinde ihrem Ruf als Wanderparadies mehr als gerecht. Als einzigartiges Erlebnis gilt zum Beispiel eine Wanderung im alten, wunderschönen Lärchenwald des Zedlacher Paradieses. Ob Gipfelerlebnisse mit Blick auf über 60 Dreitausender für enthusiastische Bergsteiger, Weitwanderwege von Hütte zu Hütte oder einfach eine gemütliche Rast in einer der vielen bewirtschafteten Almen oder Jausenstationen – in Matrei in Osttirol ist das Naturabenteuer zu Hause. Die gesamte Umgebung bietet nahezu unendlich viele Möglichkeiten für einen aktiven Sommerurlaub, denn in Matrei in Osttirol kann man zudem noch vielen weiteren Aktivitäten nachgehen. Von Bogenschießen und Tennis reicht das Angebot bis hin zu Reiten und Wassersport. Abenteurer kommen hier beim Klettern, Rafting, Paragleiten oder im Kajak voll auf Iihre Kosten. Mit den Goldried-Bergbahnen gelangt man zudem rasch in luftige Höhen, um dort eine Bergtour auf einen der zahlreichen Dreitausender zu starten oder einfach nur gemütlich am Europapanoramaweg dahin zu wandern. Außerdem verfügt die Gemeinde über abwechslungsreiche Rad- und Mountainbike-Strecken.

Matrei im Winter

Auf den goldenen Wanderherbst folgt in Matrei in Osttirol ein Winter, reich an Freizeitmöglichkeiten und tief verschneiten Schneelandschaften. Mit der Talstation des Großglockner Resort Kals/Matrei verfügt die Marktgemeinde über eine direkte Anbindung an das größte Skigebiet Osttirols, das zudem als eines der schönsten Skigebiete der Alpen gilt und bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Alpinfans werden mit unvergleichlichen Skitouren in der Nationalparkregion um Matrei in Osttirol belohnt. Spannend und abwechslungsreich gestaltet sich ein Besuch des Eisparks Osttirol – dem größten künstlichen Eisklettergarten Österreichs. Wer lieber zu den Langlaufskiern greift, kann sich auf bestens präparierte Loipen freuen. Stille, Entschleunigung und einzigartige Erlebnisse in der Natur können bei einer Schneeschuhwanderung mit einem Nationalparkranger gesammelt werden. Im Ortsteil Huben kommen große und kleine Eislauf-Fans voll auf ihre Kosten und beim Winterwandern kann man sich gänzlich in der Schönheit der unberührten Natur verlieren. Ebenso verlockend ist zudem eine romantische Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Winterlandschaft oder man hält die Zügel beim Winterreiten selbst in der Hand. Den Abend kann man dann beim Eisstockschießen in geselliger Runde ausklingen lassen. 

Die nächsten Events in Matrei in Osttirol

Unterkünfte in Matrei in Osttirol

G´schichten aus Matrei in Osttirol

Wetter und Webcam in Matrei in Osttirol

Prognose für Dienstag, 18.02.2020
👽

Vormittag

0 °C
Schönwetter: 30%
Frostgrenze: 1100m
📩

Nachmittag

2 °C
Schönwetter: 50%
Frostgrenze: 1500m
Prognose für Mittwoch, 19.02.2020
👽
 
1 °C
Schönwetter: 70%
Frostgrenze: 1200m
Prognose für Donnerstag, 20.02.2020
👽
 
4 °C
Schönwetter: 70%
Frostgrenze: 1600m
Vorhersage:

Auch wenn die Kaltfront nicht sehr ausgeprägt ist, die Temperaturen erholen sich trotzdem nicht so schnell, dazu hat die Sonne noch zu wenig Kraft: Unter leichtem Hochdruckeinfluss ist es vor allem morgens oft recht trüb, am Tage dann mal heiter, mal wolkig und es bleibt meist trocken. Die Temperaturen entsprechen der Jahreszeit.

Tendenz:

Von Mittwoch bis Freitag wird es immer wieder mal etwas bewölkter, einhergehend auch mit dem einen oder anderen Schauer.

Kontakt und Anfragen

Tourismusinformation Matrei
Rauterplatz 3
9971 Matrei in Osttirol
F. +43 50 212 500 2

Du hast noch weitere Fragen zu unserem Ort oder möchtest gerne ein unverbindliches Angebot haben? Bitte füll unser Kontaktformular aus und wir werden uns innerhalb von 24h bei dir melden.

Pflichtfelder bitte ausfüllen

Das könnte dich auch interessieren

Motorflieger
Nikolsdorf

Leicht versteckt am äußersten östlichen Rand des Lienzer Talbodens liegt die sonnenverwöhnte Gemeinde...

Nussdorf
Nußdorf-Debant

Obwohl die Gemeinde mitten im Lienzer Becken liegt, hat Nußdorf-Debant einen enorm großen Anteil an...

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.