Skitouren vom Großglockner zu den Dolomiten

266 Dreitausender, 1500 Quadratkilometer unberührteste Landschaft und Natur soweit das Auge blicken kann. Die Voraussetzungen in Osttirol sind mehr als perfekt für Skitourengeher!

Wenn du Skitouren in Osttirol gehst, dann hast du dich für Hänge entschieden, die nicht überlaufen sind. Dann suchst du die Abgeschiedenheit und die Unberührtheit. Auf Skitour in Osttirol findest du authentische Naturerlebnisse, einen Sehnsuchtsort der Stille, abseits der Trampelpfade der Massen.

Landschaftliche Schönheiten für Skitouren in Osttirol gibt es zu genüge: Die schroffen Zanken der Lienzer Dolomiten, die wilde Natur im Schutzgebiet des Nationalpark Hohe Tauern, die urigen Almtäler im Villgratental oder die Gletscherlandschaft im Norden Osttirols – du wirst dich wahrscheinlich nicht entscheiden können, welche Gipfel und Touren du zuerst in Angriff nimmst.

 

Schon gewusst...

... dass bei uns jährlich das Austria Skitourenfestival stattfindet?

… dass du auf Skitour in Osttirol meist keiner Menschenseele begegnest, aber dabei viele seltene Tierarten antriffst?

Marlene unterwegs in Osttirol

Bloggerin Marlene lässt euch auf marlenesleben an ihren Abenteuern in der Natur teilhaben. Dort nimmt sie euch mit auf Bergtouren, stellt Skigebiete vor und erkundet neue, spannende Orte.

 

Skitourengehen in Osttirol: Marlene berichtet...

"Meine Skitourensaison startet im Januar in Osttirol. Einen besseren Ort hätte ich mir für den Auftakt gar nicht aussuchen können. Umgeben von mächtigen Bergriesen gehe ich drei Touren in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden, jede mit ihrem eigenen Charme. Relativ einfach und genauso auch perfekt für Einsteiger ist der Aufstieg zum Auerlingköpfl in den Lienzer Dolomiten. Zuerst geht es durch den Wald steil bergauf und schließlich komme ich den imposanten Dolomiten-Nordwände immer näher.
Etwas anspruchsvoller und deutlich oberhalb der Baumgrenze führt die Tour zum Roten Kinkele hinauf. Gestartet wird im urigen Villgratental. Ganz idyllisch gelegen ist auch die Kamlisenalm mit ihren verschneiten Holzhäusern und der kleinen Kapelle. Danach geht’s in die freie Natur. Immer steiler hinauf und schließlich über einen schmalen Grat zu Fuß zum Gipfelkreuz.
Richtig hochalpin wird es auf dem Weg zur Weißspitze. Schon während wir in das Timmeltal hineinlaufen, fühle ich mich so winzig zwischen all den Bergriesen. Kehre um Kehre, immer höher hinaus, vorbei an der Eisseehütte, in Richtung Gletscher. Der schwierigste Part wartet aber am Ende. Eine steile Gipfelflanke, die wir seilgesichert meistern, und schon sind wir am Gipfelkreuz auf 3.300 m. Das Panorama, das uns dann erwartet, entlohnt für all die Anstrengung!"

Skitouren Herzassvillgraten Kalkstein
Angebote für Skitourengeher
Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.