Wandern und Bergsteigen in Osttirol

Wanderurlaub in Osttirol: Im Garten der Giganten

Du möchtest einen Berg besteigen und dich am Gipfelkreuz in das Gipfelbuch eintragen? Oder eine Almwanderung zu einer urigen Hütte mit Radler und Brettljause unternehmen?
Osttirol mit seinen unberührten Berglandschaften, mit seinen mehr als 200 Schutzhütten und Berggasthöfen und der wilden Natur des
Nationalparks Hohe Tauern
bietet dir auf unzähligen Wanderrouten die schönsten Naturerlebnisse für unvergessliche Urlaubsmomente.

Bergsteigen in Osttirol: Eine Erfüllung

Der Großglockner, mit 3.798 Metern Höhe der höchste Gipfel Österreichs, ist der Platzhirsch. Kein Gipfel ist so berühmt und so begehrt. Dabei ist er nur einer unter 266 Dreitausendern, die Osttirol zu bieten hat. Auf die Frage, wo man in Osttirol bergsteigen kann, gibt es nur eine Antwort: überall. Wer hier berühmte Touren sucht wird leicht fündig. Der Großvenediger über dem Innergschlöss ist ein anderer Klassiker. Die bizarren Gipfel der Lienzer Dolomiten genießen ebenfalls Kultstatus, genau wie die Gipfel am Karnischen Kamm und in den Villgrater Bergen. Doch Osttirol hat nicht nur namhafte Gipfel. Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein Garant für unversehrte Naturlandschaften, für eine sanfte Annäherung an unvergessliche Naturerlebnisse. Die heimischen Berg- und Skiführer sind kompetente und zuverlässige Partner auf der Suche zum individuellen Gipfelglück. Mit ihrer Hilfe lassen sich verborgene Schönheiten entdecken und Traumtouren erleben, die Erinnerungen für ein ganzes Bergsteigerleben schaffen.

youtube video

Angebote für deinen Wanderurlaub

Das könnte dich auch interessieren

Fabio Wimber
Radsport

Osttirol, umrahmt von 266 Dreitausendern, ist ein Geheimtipp für Radfahrer mit ständig neuen Entwicklungen.

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.