Osttiroler „Pregler“

Feiner Obstbrand aus heimischen Äpfeln und Birnen

Osttirol ist reich an kulinarischen Schätzen. Aber auch der Schatz an edlen Tropfen ist groß. Der „Pregler" ist die geschützte Bezeichnung für den Osttiroler Obstbrand, welcher aus heimischen Äpfeln und Birnen destilliert wird. Er ist der Inbegriff des urbäuerlichen, traditionell hergestellten Schnapses und eine alte Osttiroler Spezialität. Der Volksmund überlieferte:


„Der Pregler gibt Kraft und Lebensfreude, schützt vor bösen Geistern und Langeweile, fördert Verdauung, das Lebensgefühl und so manches anderes auch.“

Um wahre Spitzendestillate zu kreieren bedarf es mehr als nur reinsten Zutaten. Eine feine Nase, ein geschulter Gaumen und jahrelange Erfahrung sind die Eigenschaft der Osttiroler Schnapsbrenner, die über Jahre hinweg durch Auszeichnungen ihrer Edelbrände auch stehts honoriert wurden. Die Palette der Erzeugnisse reicht von sortenreinen, klaren Obstbränden über Liköre bis zu Einlegeschnäpsen.

Osttiroler Schnapsroute

Auf den Spuren kulinarischer Tradition
Begib dich auf der Tiroler Schnapsroute auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Vielfalt der Tiroler Obstbrände. Dabei erfährst du mehr über die lange Tradition und der Kunst des Schnapsbrennens, die immer weiter verfeinert und neu interpretiert wird.

 

Schnapsbrennen – eine lange Tradition
Auf der Osttiroler Schnapsroute berichten die Brennmeistern über die Veredelung von Obst zu edlen Destillation. Im Rahmen solcher Führungen erfährst du, wie die besondere Klarheit, Fruchtigkeit und Reinheit der heimischen Brände zustande kommt. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag genießt du beim Verkosten der Brände die hohe Qualität der Verarbeitung am eigenen Gaumen.

Edelbrennerei Fam. Obkircher vlg. Binter

Agrarökonomin Elke Obkircher hat den Obstgarten von den Vorfahren übernommen: Auf 1.200 Metern gedeihen etwa 60 Kirschen- und Vogelbeerbäume sowie Apfel- und Birnenbäume.

Kuenz Naturbrennerei

Der Kuenzhof ist umwachsen von schmückenden Weinranken, die reichlich Ertrag für die Ernte bringen. Ihre Karte listet etwa 40 teils prämierte Edelbrände und Liköre auf.

Friedrich Webhofer

Friedrich Webhofer und seine Frau bauen in ihren Obstgärten hauptsächlich Äpfel und Birnen an - Auf einer Fläche von etwa drei Hektar ernten Sie etwa 75 Tonnen Obst.

Das könnte dich auch interessieren

Tiroler Gröstl
Tiroler Wirtshaus

Das Tiroler Wirtshaus als Ausdruck eines neu erstarkten gastronomischen Selbstbewusstseins, nimmt den Besucher mit auf eine „Genussreise der besonderen Art“. 

Regionsprodukte
Nationalpark Regionsprodukte

Einmalige Naturschönheit schmeichelt dem Auge, würzige-frische Bergluft liegt in der Nase, Sonne ...

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.