DE

Ein Paradies zum Wandern mit Kindern

Abenteuer, Spiel und Spaß: Kinder haben ihre eigene Vorstellung, wenn es ums Wandern geht. Wer also mit seinem Nachwuchs wandern geht, sollte ein paar Tipps berücksichtigen, damit der Ausflug auch allen Freude bereitet!

zurück
Weiter
Wandern mit Kind in Osttirol
Wandern mit Kind in Osttirol
Gemeinsam durch die Natur
Spielplätze mit Aussicht
Spielplätze mit Aussicht
Spaß für Groß und Klein
Wandern in Begleitung eines Nationalparkrangers
Wandern in Begleitung eines Nationalparkrangers
Den Nationalpark spielend entdecken

Kinder bei der Auswahl der Wanderung mitberücksichtigen

Du wolltest schon immer auf dem Gipfel eines Dreitausenders stehen? Die Kinder nimmst du, ohne lange darüber nachzudenken mit? Schlechte Idee. Beim Wandern mit Kindern ist es unbedingt erforderlich, die Kinder schon in der Planung einzubeziehen.

 

Wanderung dem Alter und der Leistungsfähigkeit der Kinder anpassen

Jedes Kind ist anders und wer kennt sein eigenes Kind besser, als die eigenen Eltern. Die geplante Wanderung muss unbedingt an das Alter und die Leistungsfähigkeit deines Kindes angepasst werden.

 

Viele Pausen einplanen (doppelte Gehzeit)

Kinder entdecken ihre Umgebung spielerisch. Wann ist der perfekte Zeitpunkt, deinem Nachwuchs die Natur näher zu bringen, als bei einer Wanderung durch die unberührte Landschaft Osttirols? Viele Pausen und genug Zeit für die Kinder, die Umgebung entdecken zu können, macht die Wanderung abwechslungsreich. Wer weiß, vielleicht entdeckt ihr auf eurer Wanderung das ein oder andere Lebewesen, das ihr beide noch nie gesehen habt.

 

Genug zum Trinken mitnehmen

Jause und Getränke sind bei jeder Wanderung essenziell. Da Kinder einen höheren Flüssigkeitsbedarf als Erwachsene haben, ist es daher doppelt so wichtig, immer genug zu trinken mit zu haben! Übrigens, deine Trinkflasche kannst du in Osttirol an nahezu jeder Quelle mit frischem Bergquellwasser wieder auffüllen, diese haben Trinkwasserqualtiät.

 

Gutes Schuhwerk

Besonders bei Kindern ist das passende Schuhwerk wichtig. Die Schuhe müssen bequem sein, dem Fuß Halt geben und eine rutschfeste Sohle haben.

 

Wind-, Wetter- und Sonnenschutz, ausreichende Wechselkleidung

Kinder reagieren empfindlicher auf Hitze und Kälte. Ein Wind-, Wetter- sowie Sonnenschutz gehören deshalb ebenso in den Rucksack der Eltern wie ausreichende Wechselkleidung. Selbstverständlich können auch die kleinen Wanderinnen und Wanderer einen Rucksack tragen. Dieser muss natürlich passen und darf auf keinen Fall zu schwer sein. Wir geben dir gerne Tipps zum Rucksack packen!

youtube video

Haben Kinder Spaß am Wandern, wollen sie im Laufe der Zeit immer mehr erleben. Der Nationalpark Hohe Tauern bietet jeden Sommer ein breites Angebot für Kinder, das nicht nur Spaß macht, sondern deinen Kindern auch die Bedeutung unserer Natur näher bringt und sie auf künftige Outdoor-Abenteuer vorbereitet.

Das könnte dich auch interessieren

Osttirodler
Familienurlaub

„Zuerst durch die Schlucht, dann über eine Edelweißwiese bis zum märchenhaften Lärchenwald.“

Herz-Ass Villgratental
Tipps für deine Wanderung

Mit unseren Tipps für deine nächste Tour in den Bergen bist du bestens vorbereitet!

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.