+ 3

St. Nikolaus Kirche

Kirchen/Stifte/Klöster
Geistlich


Die St. Nikolaus Kirche gilt als Juwel unter den Sakralbauten der Ostalpen. Der Typus einer Chorturmkirche - 2 übereinander liegende Altarräume - ist für den Alpenraum von besonderer Seltenheit. Wann die Kirche St. Nikolaus erbaut wurde, ist nicht bekannt. Die Entstehung der heute bestehenden Kirche reicht bis in das 12. oder frühe 13. Jahrhundert zurück. Die Fresken sind der größte kunsthistorische Schatz dieser Kirche. Die Fresken sind höchtswahrscheinlich im 13. Jahrhundert entstanden. Im Unterchor sind vier Dreiecke mit vier Paradiesszenen abgebildet:

  • 1.Dreieck: Erschaffung der Eva 

  • 2.Dreieck: Der Sündenfall

  • 3.Dreieck: Die Vertreibung aus dem Paradies

  • 4.Dreieck: Buße der Stammeltern

Die Fresken im Oberchor entstammen der paduanisch-byzantinischen Malschule. Ein typisches Merkmal dieser Malschule ist die ikonenhafte Darstellung der Heiligen.

Kontaktdaten
Tourismusinformation Matrei in Osttirol
Rauterplatz 1
9971 Matrei in Osttirol

Die Kirche kann man tagsüber zu jeder Zeit besichtigen. Sollte sie geschlossen sein, so erhält man beim nahegelegenen Bauernhof den Schlüssel!

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.