+ 2

Neue Prager Hütte 2.796m

Almwirtschaft/Jausenstation
Hütte Winter

Alpenvereinshütte mitten in der beeindruckenden Gletscherwelt des Nationalparks Hohe Tauern


Auf 2.796 m gelegen bietet die urige Schutzhütte den schönsten Anstieg zum Venediger.

Die altehrwürdige Hütte liegt im Innergschlöss, einem der schönsten Talschlüsse der Ostalpen. Auch wenn man sich den Anstieg ohne Aufstiegshilfe erarbeiten muss, der unvergleichliche Ausblick von der Hüttenterrasse auf die Eisriesen des Venedigers lohnt jede Anstrengung. Die Neue Prager Hütte ist idealer Ausgangspunkt für eine Besteigung des Großvenedigers und dient gleichzeitig als Etappenziel bei der Venediger Runde. Zudem eignet sich die ursprüngliche Umgebung perfekt als Ausbildungsstützpunkt für Fels und Eis. Die Hüttenwirte verwöhnen ihre Gäste in gemütlicher Atmosphäre mit traditionellen Gerichten. Die Hütte bietet rund 100 Gästen Übernachtungsmöglichkeit.

Anstieg:
vom Matreier Tauernhaus in 4,5 Stunden; über das Venedigerhaus in etwa  3,5 Stunden, für Kinder uns Senioren leicht erreichbar.

Übergang zu nächsten Hütten:
Löbbentörl zur Badener Hütte, 4,5 Stunden;
Venediger Höhenweg zur St. Pöltner Hütte, 6,5 Stunden;
Sandebentörl zur Neuen Fürther Hütte, 5,5 Stunden.

Hüttengipfel:
Großvenediger 3.662 m, 3 Stunden

Schöne Tourenziele:
- Kristallwand 3.329 m, 4 Stunden
- Hoher Zaun 3.476 m, 5 Stunden
- Schwarze Wand 3.511 m, 4 Stunden

Bar- und Kartenzahlung.

Kontaktdaten

geschlossen

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.