Vom Hochplateau am Staller Sattel zum Glocknerwinkl im Ködnitztal

Das Hochplateau am Staller Sattel besticht zum einen durch seine eindrucksvolle Landschaft und zum anderen mit seinen blühenden Almrosen. Diesem Naturschauspiel zu Ehren wird jährlich in St. Jakob im Defereggental das Almrosenfest gefeiert. Der Gebirgspass in den Ostalpen verbindet das Defereggental mit dem Antholzertal im benachbarten Italien. Der Obersee, eingebettet zwischen den markanten Bergen, lädt zu einem kurzen Spaziergang, bevor es wieder weiter geht.

 

Retour durch das Defereggental führt die Fahrt nach Kals am Großglockner. Entlang der Kalser Glocknerstraße erreicht man schließlich das Ködnitztal.

Durch den Bau des Besucherzentrums "Glocknerwinkl" werden hier die „Big Five“ des Nationalparks – der Bartgeier, der Steinadler, das Murmeltier, die Gämse und der Steinbock - in Szene gesetzt. Ins rechte Licht gerückt wird aber auch ein König: Aus einem schlichten Raum mit großer Glasfront zeigt sich, wie beim Blick ins Schaufenster, der Großglockner.

Unser Tip:

Besuchen Sie in St. Jakob im Defereggental das Heilwasserhaus mit seinem sagenumwobenen Mythenplatz

Gut zu wissen:

Mautgebühr auf der Kalser Glocknerstraße 2022:

Bus bis 30 Sitzplätze, bis 8 Stunden, € 10,00
Bus bis 30 Sitzplätze, ab 8 Stunden,  € 30,00
Bus über 30 Sitzplätze, €  60,00

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.