Das Villgratental entdecken und erleben

Du hast wie viele Menschen nicht mehr die Gelegenheit gesunde Luft zu atmen, grüne Almen und bunte Wiesenblumen zu sehen und den Lauf des Wassers zu hören? Sattblauen Himmel kennst du nur von Postkarten, eine klare Sternennacht vom Hörensagen und du weist noch nicht, wie sich Stille in einem Hochtal anhört? Das alles findest du noch im Villgratental!

Das Villgratental und seine Almen

Bergsteigerdorf Villgratental

Das Villgratental zählt zum erlesenen Kreis der österreichischen „Bergsteigerdörfer“. 29 Gemeinden oder Talschaften aus 4 Nationen (A, D, ITA, Slo) sind aktuell (2019) in diesem Projekt zusammengeschlossen. Zurück geht die Initiative auf den österreichischen Alpenverein und orientiert sich am sanften Tourismus. Die 20 Bergsteigerdörfer wurden aufgrund ihrer nachhaltigen Orientierung, ihrer alpinen Geschichte, ihres Ortsbildes und ihrer landschaftlichen Besonderheiten ausgewählt, mit dem vorrangigen Ziel, gemeinsam mit Partnerbetrieben vor Ort die Wertschöpfung in der Region zu halten.


Das Projekt wird auch vom Internationalen Sekretariat der Alpenkonvention mit Sitz in Innsbruck unterstützt. Das Villgratental zählt zum Arbeitsgebiet der Sektion Sillian des österreichischen Alpenvereins. Im Villgrater Winkeltal hatte die Sektion für mehr als 50 Jahre ihre „Sillianer Hütte“, die heutige Volkzeiner Hütte (1.886 m). Die ‚neue‘ Sillianer Hütte steht seit 1986 am Karnischen Kamm in der Nähe des Helmgipfels und wurde 2019 neu renoviert und ausgebaut.

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.