Rotes Kinkele

Das Wichtigste auf einen Blick

Höhenmeter Bergauf
🔋
1000 hm
Höchster Punkt
🞍
2763 m
Gehzeit Aufstieg
3:30 h
Streckenlänge
5.8 km
Schwierigkeit
🞽
Mittel
Ausgangspunkt:
Innervillgraten, Schettlet
Endpunkt:
Rotes Kinkele
Beste Jahreszeit:
JAN, FEB, MÄR, APR, DEZ

Höhenprofil

PDF Datei

GPX Datei

Interaktive Karte

öffnen

Aktuelles Wetter

📩
10 °C

Beschreibung

Wer kennt es nicht, das Rote Kinkele. Es steht meist ganz oben am Villgrater Skitouren-Wunschzettel, hat es doch für jeden etwas zu bieten: einen langen Forstweg, eine schöne Alm mit Kapelle, Mulden, Steilhänge und zu guter Letzt einen aussichtsreichen Gipfelgrat mit Tiefblick zu einsamen Bergseen. Es gibt je nach Schneelage und Motivation zwei verschiedene Ausgangspunkte für unsere Tour. Die kürzere Variante startet von Osttirols höchst gelegen Höfen (Schettlet) auf 1.700 m. Wenige Parkmöglichkeiten. Auffahrt 1,5 km westlich von Innvervillgraten vor einer Brücke, dort Bergstraße auf Hochberg. Vom Auto über den erst zum Schluss etwas ansteigenden Forstweg in 1 Stunde zur Kamelisenalm (1.973 m). Die zweite Variante startet im Arntal. Sie hält sich vom Arnbach über steile Wiesen zu den Höfen von Fürat und trifft dann nach einem Waldstück auf den zuvor erwähnten Forstweg. Zufahrt ins Arntal bei der Auffahrt nach Kalkstein und weiter über die geräumte Straße bis zu deren Ende (Parkmöglichkeiten). Von der Kamelisenalm folgen wir nun dem breiten Weg taleinwärts bis auf ca. 2.100 m. Wir übersetzen linkerhand den Bach und streben den südseitigen Hängen zu, die aus einem versteckten Hochtal herabziehen. In ein paar Spitzkehren werden diese überwunden und wir stehen bei einer Schupfe auf einer Hangkante. Das Gelände wird nun flacher und wir gelangen zu einem Boden am Fuß des Gipfelaufbaus. Eine Abkürzung benützt von dort den westseitigen Rücken und führt direkt zum höchsten Punkt. Wir folgen aber der Spur weiter taleinwärts und erreichen unser Ziel von der Rückseite über ein flaches Muldensystem (Sommerweg). Der kurze abschließende Nordgrat stellt kein Problem dar und lässt sich bei genügend Schnee mit den Skiern begehen. Abfahrt über den Sommerweg zu empfehlen.

 

Weitere Skitourentipps erhalten Sie in den Skitourenführern von Thomas Mariacher, erhältlich unter http://www.grafikzloebl.at/verlag/buecher/

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.