Golzentipp 2.170 m

In traumhafter Lage im oberen Lesachtal zwischen den Gipfeln der Lienzer Dolomiten und dem Karnischen Hauptkamm liegt der Almwiesenrücken um den Golzentipp. Dieses mit Gondelbahn zugängliche Gebiet, ermöglicht Anfängern wie Fortgeschrittenen Flüge höchster Qualität in einer Landschaft und Ruhe, wie sie in den Alpen kaum noch zu finden sind. Obertilliach hat sich in den letzten Jahren eine Insidergemeinde geschaffen, die es schätzt, hier ihren Flugurlaub zu verbringen. 

Höhenunterschied

670 m -710 m

Startplätze

  1. (ca. 2 040 m), SO / S, einfach, Hauptstartplatz an der Scheibe, auf kurzem Weg nach SO absteigen, liegt etwa 500 m unterhalb der Bergstation, wo die Skipiste nach Westen abknickt.
  2. (ca. 2.100 m), NO / O, einfach, aber flach, liegt 50 m südlich unterhalb der Bergstation in einem kleinen Sattel, an welchem nach Westen eine Skipiste hinabzweigt.
  3. (ca. 2.100 m), S / SW, einfach, oberhalb der Bergstation. Etwa 500 m dem Rücken nach Norden folgen, der Startplatz mit Windfahne liegt auf der Kuppe links der Gipfelstation des Schleppliftes. Außerhalb der Betriebszeiten der Gondelbahn kann über einen Forstweg mit Pkw hochgefahren werden. Den Schlüssel für diesen Privatweg beim Gasthof Unterwöger erfragen!

Landeplatz

(1.400 m). Vom Ortseingang West in Höhe von Café Gasthof Weiler den schmalen Fahrweg rechts hinab über Wiesen nach 200 m, wo ein Fussweg von links kommt, beginnt der Wiesenstreifen des Landeplatzes mit Windsack. Bitte hier nicht parken, sondern oben an der Hauptstraße oder am Lift! Zum Lift: Über den Fußweg nach links zur Straße und schräg gegenüber hinauf zur Talstation, ca. 15 Min. 

Flug

Vom Hauptstartplatz am Besten leicht nach SO hinausfliegen. Etwa in Höhe des Eingangs des Talgrabens nach links liegt der Hausbart. Man erkennt in Fallinie der Flugroute einen Waldtrichter mit Lichtung. Oft ist diese gesamte Flanke am Nachmittag mit Talwind gut sichtbar. Der Bart ist meist nicht gegen den Startplatz, sondern an diesem vorbei nach Westen versetzt. 

Streckenmöglichkeiten

Lienzer Dolomiten und Karnischer Hauptkamm, auf beiden Seiten des Lesach-Gailtales nach Osten und Westen (Flüge nach Sillian - Lienz, Kötschach-Mauten) Dreiecke und Zielrückflüge (noch nicht sehr exploriert) 

Gefahren

Starker Talwind und starke nördliche Höhenströmung sowie Föhn und Gewitter sind mögliche Gefahrenquellen. Ansonsten hindernisloses Fliegen und Einlanden!

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.