Sie befinden sich hier: Home / NationalparkRegion / Sommer / Klettern / Bergsteigen / Bergsteigen / Großglockner

Der Großglockner 3.798 m

Vor 200 Jahren wurde der höchste Berg Österreichs (3.798 m) zum ersten Mal bestiegen. Seit dem hat er an Faszination für Bergsteiger nichts verloren.

Glocknerbesteigung:

Von Kalser Seite gibt es zwei Hauptanstiege auf den Glockner. Beide beginnen mit einem Aufstieg von ca. 2,5 Stunden vom Alpengasthof Lucknerhaus (1.920 m) zur Lucknerhütte (2.241 m) und weiter zur Stüdlhütte (2.802 m). Die Stüdlhütte ist auch meist der Treffpunkt mit dem Bergführer. Der Normalanstieg erfolgt über das Ködnitzkees zur Erzherzog Johann Hütte (3.454 m - ca. 2,5 Std.), wo meist genächtigt wird.

Nach (hoffentlich) gut durchschlafener Nacht steigt man am nächsten Morgen nach oder noch vor dem Frühstück in ca. 1,5 Stunden zum Gipfel des Großglockners empor. Hat man den Gipfelrundblick ausgiebig genossen, geht's an den Abstieg, der entlang der Aufstiegsroute erfolgt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr ist man wieder bei der Stüdlhütte, gegen 14.00 bis 15.30 wieder am Parkplatz beim Lucknerhaus, wo man auf der Terrasse mit einem Blick zurück, die grandiose Bergtour revue passieren lassen kann. Die Aufstiegsvariante über den Stüdlgrat führt von der Stüdlhütte am frühen Morgen ca. 1,5 Stunden über die Schere und das Teischnitzkees zum Einstieg in den Stüdlgrat. 

Die Kletterschwierigkeiten sind im unteren Teil im I und II Grad, im oberen Teil hauptsächlich im III. Grad, mit einigen Stellen III+. Bei guten Verhältnissen kann man von der Hütte bis zum Gipfel ca. 4h Geh- und Kletterzeit rechnen. Bei schwierigen Verhältnissen entsprechend länger. Der Abstieg erfolgt entlang des Normalweges zu erst zur Adlersruhe und dann ins Tal.

Alle Aufstiegsrouten lassen sich natürlich am besten mit der Sicherheit eines Bergführers genießen!

Großglockner im Nebel (c) bikeboard-Roland Kachelhauser
Skitour auf den Großglockner (c) Willi Seebacher

Der Glockner läßt sich auch ganz entspannt genießen. Die Kalser Glocknerstraße (nicht zu verwechseln mit der Großglocknerhochalpenstraße in Kärnten) führt von Kals ins Ködnitztal bis zum Lucknerhaus. Von dort bietet sich der schönste Anblick zum Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs (3.798 m). Dort startet auch der ungewöhnliche Erlebnispfad Glocknerspur - Berge denken, der in 1 bis 2 Stunden vielfältige Einblicke in die kleinen und großen Naturwunder dieses Berges gibt.

Bergführerbüro Kals am Großglockner

Ködnitz 18 (neben Postamt)
9981 - Kals am Großglockner
Tel. +43 (0)664 4161289
E-Mail: info@bergfuehrer-kals.at
Web: www.bergfuehrer-kals.at

ProspektbestellungProspektbestellung

Bestellen Sie sich unsere aktuellen Prospekte oder sehen Sie sich online an.


Prospekte bestellen

Wintergenuss Ferienhaus Sonnenhang Matrei i.O.

7 ÜN inkl. Winterwanderung, 1 gemütliches Abendessen uvm.

ab € 245,- p. P.

Infos/Anfragen
Großglockner Skispaß Ferienhaus Sonnenhang Matrei

7 ÜN inkl. Halbpension, herzlicher Betreuung und kleiner Überraschung.

ab € 392,- p.P.

Infos/Anfragen
Skiwoche "Classic" - Hotel Goldried*** Matrei

7 ÜN mit Halbpension, 6 Tage Skipass, Fackelwanderung uvm.

ab € 627,- p.P.

Infos/Anfragen
Ski Opening Skizentrum St. Jakob

Umfangreiches Programm und viele Vorteile.

7.-22.12.2018 

weitere Infos
6. Austria Skitourenfestival

Für mehr Spaß und Sicherheit am Berg!

24.-27.1.2019

weitere Infos
4. Eiskletterfestival Osttirol

Zahlreiche Bewerbe, Vorträge und Workshops zum Thema Eisklettern.

11.-13.1.2019

weitere Infos
45. Dolomitenlauf 2019

Weltelite erneut beim 45. Dolomitenlauf. Austragung mit Schneegarantie!
17.-20.1.2019

weitere Infos
Groundit- Das Winterclosing Festival

Internationale Top Dj´s, Kulinarik und einzigartige Naturkulisse.

5.-7. April 2019

weitere Infos