Sie befinden sich hier: Home / Sommer in Osttirol / Radsport / Partnerschaft Bora-hansgrohe

Bora-Profis tanken Kraft in Osttirol

Vor zwei Jahren schlossen Osttirol und Bora-hansgrohe eine exklusive Tourismus- und Trainings-Kooperation: die Radprofis von Teamchef Ralph Denk absolvieren jährlich zwei längere Höhentrainingslager zur Rennvorbereitung in Osttirol und auch das Teamcamp am Ende der Saison findet in Lienz statt. Eines der Highlights war die erstmalige Befahrung der Trails im Bikepark Lienz durch den dreifachen Weltmeister Peter Sagan und das gesamte Bora-hansgrohe Team. 

Peter Sagan & Co beim Team Camp in Osttirol

Neben täglichen Meetings setzten die Radprofis der deutschen WorldTour-Mannschaft um den dreifachen Weltmeister Peter Sagan, den Tour de France-Vierten Emanuel Buchmann und die vier rot-weiß-roten Legionäre Felix Großschartner, Patrick Konrad, Gregor Mühlberger und Lukas Pöstlberger letzte Woche auch sportliche Akzente in Osttirol. „Am Freitag wagten sich alle Sportler auf den Lakata- und Peter Sagan-Trail am Hochstein. Schon im Vorjahr hatten die Radprofis mit den Parcours am Lienzer Hausberg großen Spaß", sagt TVB-Obmann Franz Theurl. Am Samstag ging es nach Kals, wo sich das gesamte BORA-hansgrohe-Team inklusive Betreuerstab und Teamchef Ralph Denk beim Bogenschießen versuchten. "Die Bilder mit den weltbesten Radprofis werden in den nächsten Tagen wieder um die Welt gehen und besondere Aufmerksamkeit auf Osttirol lenken. Schon im Mai und Juli stand Osttirol im Mittelpunkt des internationalen Radsportgeschehens, als das BORA-hansgrohe-Team seine Trainingscamps am Zettersfeld abhielten. Innerhalb der Rennsaison verging fast keine Woche, als zum Beispiel auf Eurosport nicht über die Aktivitäten von Bora-hansgrohe in Osttirol berichtet wurde", ergänzt Theurl.

 

(c) Expa Pictures
(c) Expa Pictures
(c) Expa Pictures
(c) Expa Pictures
(c) Expa Pictures

Die Profis sowie Teamchef Ralph Denk waren mit vollem Elan in Osttirol, wo der Startschuss für die Vorbereitungen auf die nächste Saison fiel. Dazu Ralph Denk: „Für uns sind diese Team Camps immer enorm wichtig. Es ist das einzige Mal im Jahr, dass alle Mitarbeiter und Fahrer zusammenkommen. Es wurden die Grundsteine für die kommende Saison gelegt, aber es bleibt auch etwas Zeit, um zu feiern und die Natur zu genießen. Dafür bietet Osttirol natürlich optimale Vorraussetzungen, nicht nur im Grand Hotel in Lienz, sondern auch für diverse Outdoor-Aktivitäten.“ Auch der dreifache Weltmeister Peter Sagan genoss die Zeit in Osttirol: „Wir hatten wieder sehr viel Spaß hier in Osttirol, nicht nur beim Mountainbiken, sondern auch beim Bogenschießen. Die Atmosphäre ist immer toll, die Gastfreundschaft und Unterstützung vom Tourismusverband ermöglicht es uns mit Vorfreude in die neue Saison zu starten.“ Österreichs Staatsmeister Patrick Konrad strich vor allem das Teambuilding hervor: „Ich freue mich immer sehr hier nach Osttirol zu kommen. Nicht nur für das Höhentraining in der Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte, sondern auch auf das Oktober Camp. Diese letzte Woche ist enorm wichtig, um den Spirit im Team hochzuhalten.“

 

In Lienz wurden letzte Woche die Weichen für das Bora-hansgrohe-Team in Richtung Saison 2020 gestellt. Ziel der Profimannschaft ist es auch im nächsten Jahr wieder eine Platzierung unter den drei besten Radteams der Welt zu erzielen. Das erfolgreiche Jahr 2019 schloß die Equipe mit 34 Einzelsiegen ab. Auch einige Rundfahrtsiege gingen auf das Konto der deutschen Mannschaft. So konnte unter anderem auch der Oberösterreicher Felix Großschartner die Türkei-Rundfahrt für sich entscheiden. Aber auch Patrick Konrad, Lukas Pöstelberger und Gregor Mühlberger überzeugten mit starken Leistungen. Sie sind zwischenzeitlich zu einer unverzichtbaren Verstärkung des erfolgreichen Profiteams aufgestiegen. "Eines haben alle Bora-hansgrohe-Profis gemeinsam: Sie sind von Osttirol begeistert und geben das auch über ihre sozialen Medien weiter", schließt Theurl. 

(c) Expa Pictures
(c) Expa Pictures

Viel Ausdauerarbeit in Osttirol

„Ziel des Camps in Osttirol ist es eine Erhöhung des aeroben Ausdauerniveaus zu erreichen. Wir nutzen das Camp, um unsere Jungs auf Rennen wie die Dauphiné Libere, Tour de Suisse und Tour de France vorzubereiten. Für die meisten Fahrer geht es auch darum an ihrer Kletterfähigkeit (Kraftausdauer) zu arbeiten. Gerade deshalb bietet sich die Topographie in Osttirol perfekt dafür an. Als Trainingsmittel setzen wir hier gezielt „das Leben“ in der Höhe ein, um unter Anderem eine Vermehrung der roten Blutkörperchen zu erreichen und so einen besseren Sauerstofftransport für die Muskulatur zu gewährleisten“, beschreibt Trainer Dan Lorang.

Pausenstopp für Peter Kennaugh mit einem sogenannten „Keton“- Getränk. (c)Tirol Werbung/Stefan Voitl
Die Topographie in Osttirol eignet sich perfekt um an der Kraftausdauer zu arbeiten. (c)Tirol Werbung/Stefan Voitl
Bora-hansgrohe Fahrer beim Training im Defereggental. (c)Tirol Werbung/Stefan Voitl
Während des Trainings sprechen sich Dan Lorang und seine Fahrer – im Bild Aleks Saramotins – immer wieder ab. (c)Tirol Werbung/Stefan Voitl

Rückblick 2018: Peter Sagan & Co. rockten die Lienzer Dolomiten

Saisonabschluss 2018 für das deutsche WorldTeam Bora - hansgrohe in Osttirol! Beim Teamcamp rockten der dreifache Weltmeister Peter Sagan, die vier österreichischen Legionäre und alle weiteren Teamkollegen Osttirol. Das Team genoss eine Woche aktive Erholung beim Biken, Klettern und Biathlon.  

Das Teamcamp in Osttirol bildete in der letzten Oktoberwoche 2018 den Saisonabschluss für das deutsche Spitzenteam Bora - hansgrohe. „Unter dem Motto Teambuilding und Kraft tanken traf sich das komplette Team mit den Neuzugängen und auch dem gesamten Betreuerstab.

"Ein herzliches Dankeschön an den TVB-Obmann Franz Theurl. Mit Osttirol verbindet uns seit zwei Jahren eine intensive Tourismuskooperation und wir konnten uns für die anstehende Winterpause einstimmen und die erfolgreiche Saison Revue passieren lassen“, sagte Teamchef Ralph Denk. TVB-Obmann Franz Theurl verabschiedete das deutsche Radteam aus Osttirol: „Wir konnten mit dem Bora - hansgrohe-Team gemeinsame, wohl unvergessliche Tage verbringen. Traumwetter rund um die wildromantischen Lienzer Dolomiten begleitete die Profis bei ihren spannenden Aktivitäten. Wir haben mittlerweile eine Kooperation, die zwischenzeitlich auch im Herzen aller Beteiligten lebt. Ich glaube, wir konnten nun viele prominente Osttirol-Fans gewinnen. Vor allem war es für uns eine tolle Möglichkeit, den spektakulären Bike-Trail am Hochstein von der Stern- zur Moosalm zu präsentieren.“ „Das ist ein Wahnsinnstrail“, sagte etwa Paris-Roubaix-Gewinner Peter Sagan. Und auch der Niederösterreicher Patrick Konrad war beeindruckt: „Bei diesem Trail braucht man eine sehr gute Technik. Hier lernt man das richtige Radfahren!“ „Die Profis meinten, das sei einer der besten Trails in Europa“, sagte Theurl.

Sagan rast Richtung Tal (c) Expa Pictures
Empfang von Ralph Denk und Peter Sagan durch die TVB-Osttirol-Vertreter (c) Bora-hansgrohe
Sprint-Star Pascal Ackermann zeigte auch auf dem Bike exzellente Figur (c) Expa Pictures

In der letzten Oktoberwoche standen ein „Bike-Biathlon“ in Obertilliach auf dem Programm, Klettertouren in der Galitzenklamm/Lienz, einem der besten Naturkletterparks Österreichs, und zum Abschluss testeten die Bora - hansgrohe-Profis zum ersten Mal den neu geschaffenen Peter Sagan Trail am Hochstein von der Stern- zur Moosalm. Dazwischen wurde beim Jazzabend oder auch in der Dolomitenhütte bei einem Get-Together, wo die Profis von den Lavanter Jagdhornbläsern begrüßt wurden, gefeiert.

Mühlberger: „Highlight ist die Strecke der Dolomitenradrundfahrt!“

Der 24-jährige Niederösterreicher Gregor Mühlberger war schon im Jahr 2017 und im Jahr 2018 auf dem Höhentrainingslager in Osttirol und freut sich immer wieder vor allem auf eine Runde: „Die Strecke der Dolomitenradrundfahrt natürlich: traumhafter geht es fast nicht mehr! Aber egal in welches Tal man hier fährt, überall findet man unberührte Naturlandschaften und beeindruckende Bergmassive vor.“ Das freut natürlich TVB-Obmann Franz Theurl, den Organisator der Dolomitenradrundfahrt: „Wir erwarten für die Dolomitenradrundfahrt jährlich 2.000 Teilnehmer aus ganz Europa. Und natürlich organisieren wir neben der traditionellen Rundfahrt mit 112 Kilometern auch die Extremvariante „SuperGiroDolomiti“. Die Strecke verbindet über 232 Kilometer und 5.234 Höhenmeter die Europaregionen Osttirol, Kärnten und das Friaul.

Der 24-jährige Spitzensportler beim Interview am Zettersfeld. (c)Tirol Werbung/Stefan Voitl
Der Niederösterreicher Gregor Mühlberger ist seit 2016 bei Bora-hansgrohe. (c)Tirol Werbung/Stefan Voitl
ProspektbestellungProspektbestellung

Bestellen Sie sich unsere aktuellen Prospekte oder sehen Sie sich online an.


Prospekte bestellen

Gourmettage im Hotel Pfleger**** Anras

3 Übernachtungen für Feinschmecker

ab € 259,00 p.P.

Infos/Anfragen
Grenzenloses Skivergnügen im Garten der Dolomiten im Hotel Gesser***

7 Übernachtungen inkl. Wohlfühlhalbpension

ab € 707,00 p.P. inkl. 6 Tagesskipass

Infos/Anfragen
Einfach mal weg - auf die Sonnenseite der Alpen Hotel Gesser*** Sillian

3-7 Nächte inkl. Skipass

ab € 276,00 p.P.

Infos/Anfragen
"A guats Tiroler Frühstück" - Apart Alp Kals am Großglockner

7 ÜN mit Frühstückstasche und selbstgemachten Honig für zu Hause.

ab € 256,50 p.P.

Infos/Anfragen
Schnupperkochkurs mit Ausblick auf die Lienzer Dolomiten

3 ÜN, veganer Halbpension, veganer Kochkurs u.v.m

ab € 270,- p.P

Infos/Anfragen
Nordic Chillaxen in Osttirol - Hotel Waldruhe

2 ÜN inkl. Langlaufguides, Testcenter, Wellness uvm.

ab € 225,- p.P.

Infos/Anfragen
Ski Opening Skizentrum St. Jakob

Umfangreiches Programm und viele Vorteile.

6. bis 8.12.2019

weitere Infos
7. Austria Skitourenfestival

Für mehr Spaß und Sicherheit am Berg!

23.-26.1.2020

weitere Infos
4. Eiskletterfestival Osttirol

Zahlreiche Bewerbe, Vorträge und Workshops zum Thema Eisklettern.

10.-12.1.2020

weitere Infos
Dolomitenlauf 2020

Weltelite erneut beim internationalem Dolomitenlauf. Austragung mit Schneegarantie!
17.-19.1.2020

weitere Infos
Groundit- Das Winterclosing Festival

Internationale Top Dj´s, Kulinarik und einzigartige Naturkulisse.

10.-13. April 2020

weitere Infos