Hoch und Heilig

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten

Der „Bergpilgerweg Hoch und Heilig“ erzählt den Pilger:innen von der Schöpfung und ihren Wundern. Von der Vielfalt der lebendigen Natur und dem ursprünglichen Leben in den Bergen. Vom bäuerlichen Wissen und Glauben. Er führt über 200 Kilometer, aufgeteilt auf neun Tagesetappen, von Lavant über Innichen nach Heiligenblut, immer mit einem religiös bedeutsamen Ort als Etappenpunkt. Neben den bekannten Marienwallfahrtsorten Maria Luggau, Kalkstein in Innervillgraten und Obermauern in Virgen, werden auch Kleinode der Region wie St. Korbinian in Assling und St. Oswald in Kartitsch besucht. Zu bewältigen sind dabei im Schnitt je Etappe über 20 km Strecke und über 1.000 Höhenmeter. Die Gesamtgehzeit ist mit etwa 65 Stunden berechnet.

Das Pilgern

Jede:r kann sich auf den Weg machen! Ich breche auf und schärfe meine Sinne. Mein Herz öffnet sich im Gehen und bringt Wahrnehmen und seelisches Befinden in Einklang. So geht es über Stock und Stein, bergauf und bergab. Dabei reife ich und komme mehr und mehr zu mir. Wenn ich am Ende zutiefst zufrieden und gestärkt an meinem Ziel ankomme, bin ich reicher als der, der aufgebrochen ist; reicher al die, die sich auf den Weg gemacht hat. 

 

Wer mit wachen Sinnen und leichtem Gepäck durchs Leben geht, setzt das Sein als Priorität an die Stelle des Habens. Naturerfahrungen unterstützen dabei, den Lebensfunken in sich Hautnah zu spüren. Diese Erfahrungen werde möglich, indem man sich zu Fuß auf den Weg macht und sich in der lebendigen Begegnung mit der Schöpfung wahrnimmt und erkennt. 

zurück
Weiter
Die Bauernhöfe
Die Bauernhöfe
zeugen von einer langen Geschichte
Die Kulinarik
Die Kulinarik
überzeugt mit handgemachten, regionalen Produkten
Die Ausblicke
Die Ausblicke
zeugen von der großen Schöpfungskraft
Der Weg
Der Weg
vermittelt Schönheit, Dankbarkeit & Glauben

Angebote zum Bergpilgerweg Hoch und Heilig

Etappe 3 - Kirche St. Oswald
Die Pilgerreise in einem Stück

Individuelle Pilgerreise mit Mobilitätsservice

Preis: ab € 1.430,00 p.P. 

Dauer: 10 Nächte

Etappe 5 - Marchkinkele in Villgraten
Eine Woche pilgern

Individuelle Pilgerreise mit Mobilitätsservice

Preis: ab €798,00 p.P.

Dauer: 6 Nächte

Etappe 7 - Gritzer See in St.Veit i. Def.
Green Spirit

Die klimafreundliche Pilgerreise mit Bahnanreise

Preis: ab € 898,00 p.P. 

Dauer: 7 Nächte

Etappe 5 - Marchkinkele Bergpanorama
Der Weg ist das Ziel

Individuelle Pilgerreise mit 9 Etappen

Preis: ab € 784,00 p.P.

Dauer: 10 Nächte

Etappe 3 - Dorfberg Gipfelkreuz
Geführtes Pilgern

Mit einer/ einem Pilgerbegleiter:in am Bergpilgerweg

Preis: ab € 1.198,00 p.P. 

Dauer: 6 Nächte

Etappe 9 - Oberes Leitertal
Bin kurz mal weg

Individeulle Pilgerreise ohne Gepäck mit 2 Etappen

Preis: ab € 298,00 p.P. 

Dauer: 2 Nächte

Die Etappen des Bergpilgerweges Hoch und Heilig

Hoch und Heilig – Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten

Ausgangspunkt:
Lavant
Endpunkt:
Heiligenblut
Höchster Punkt:
2654 m
Gehzeit Gesamt
65 h
Streckenlänge
194 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
11200 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Etappengliederung

Der Bergpilgerweg Hoch und Heilig gliedert sich in unterschiedlich lange Abschnitte, die jeweils zwischen den Ortschaften mit Möglichkeiten zur Verpflegung und Übernachtung verlaufen. Im Folgenden findest du eine detaillierte Wegbeschreibung zu den neun Etappen!  

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 1: Lavant - St. Korbinian

Ausgangspunkt:
Wallfahrtskirche in Lavant
Endpunkt:
St. Korbinian
Höchster Punkt:
1054 m
Gehzeit Gesamt
6 h
Streckenlänge
19.7 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
989 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 2: St. Korbinian - Maria Luggau

Ausgangspunkt:
St. Korbinian
Endpunkt:
Maria Luggau
Höchster Punkt:
1877 m
Gehzeit Gesamt
7 h
Streckenlänge
19.2 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1713 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel
Status: Teilw. Geöffnet

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 3: Maria Luggau - St. Oswald

Ausgangspunkt:
Maria Luggau
Endpunkt:
St. Oswald
Höchster Punkt:
2218 m
Gehzeit Gesamt
7 h
Streckenlänge
25.3 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1200 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 4: St. Oswald - Innichen

Ausgangspunkt:
St. Oswald
Endpunkt:
Innichen
Höchster Punkt:
1397 m
Gehzeit Gesamt
7 h
Streckenlänge
24.2 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
459 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 5: Innichen - Kalkstein

Ausgangspunkt:
Innichen
Endpunkt:
Kalkstein
Höchster Punkt:
2526 m
Gehzeit Gesamt
7 h
Streckenlänge
14.5 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1422 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 6: Kalkstein - St. Jakob im D.

Ausgangspunkt:
Kalkstein
Endpunkt:
St. Jakob im D.
Höchster Punkt:
2502 m
Gehzeit Gesamt
8 h
Streckenlänge
20.4 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1170 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 7: St. Jakob im D. - Obermauern

Ausgangspunkt:
St. Jakob im D.
Endpunkt:
Obermauern
Höchster Punkt:
2620 m
Gehzeit Gesamt
8 h
Streckenlänge
20.2 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1742 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 8: Obermauern - Kals

Ausgangspunkt:
Obermauern
Endpunkt:
Kals
Höchster Punkt:
2206 m
Gehzeit Gesamt
9 h
Streckenlänge
24.9 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1440 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten Etappe 9: Kals - Heiligenblut

Ausgangspunkt:
Kals
Endpunkt:
Heiligenblut
Höchster Punkt:
2654 m
Gehzeit Gesamt
8 h
Streckenlänge
22.5 km
🔋
Höhenmeter Bergauf
1411 hm
🞽
Schwierigkeit
Mittel

Unterkünfte entlang der einzelnen Etappen

Zum Angebot des Bergpilgerwegs Hoch und Heilig zählen auch zertifizierte Pilgerunterkünfte. Diese sind speziell für die Bedürfnisse der Bergpilger:innen eingerichtet. Verschaffe dir einen detaillierten Überblick über die Unterkunftsmöglichkeiten in Osttirol.

Ausgangspunkt: Unterkunftsmöglichkeiten in Lavant

Ziel Etappe 1: Unterkunftsmöglichkeiten Thal-Assling

Ziel Etappe 2: Unterkunftsmöglichkeiten in Maria Luggau

Kontaktstelle: Tourismusverband Lesachtal

Tel: +43 4716 24212

E-Mail: info@lesachtal.com

Ziel Etappe 3: Unterkunftsmöglichkeiten Kartitsch und Umgebung

Ziel Etappe 4: Unterkunftmöglichkeiten in Innichen 

Kontaktstelle: Tourismusverein Innichen

Tel: +39 0474 913149

E-Mail: info@innichen.it

Ziel Etappe 5: Unterkunftsmöglichkeiten Innervillgraten

Kontaktstelle: Tourimusinformation Innervillgraten 

Tel: +43 50 212 340

E-Mail: innervillgraten@osttirol.com

Ziel Etappe 6: Unterkunftsmöglichkeiten in St. Jakob

Ziel Etappe 7: Unterkunftsmöglichkeiten Virgen

Ziel Etappe 8: Unterkunftsmöglichkeiten in Kals

Ziel Etappe 9 / Endpunkt: Unterkunftsmöglichkeiten in Heiligenblut

Kontaktstelle: Tourismusverband Heiligenblut 

Tel: +43 4824 270020

E-Mail: office@heiligenblut.at

PilgerbegleiterInnen: Berg- und WanderführerInnen

Egger Inge

Egger Inge

„Wenn ich in der Natur bin, ist alles gut!“

 

T. +43 664 547 701 1

inge.egger@gmx.at

Goldberger Johann

Goldberger Johann

Pilgern bedeutet für mich: Sich eine "Aus-Zeit" gönnen. Eine Auszeit, in der ich innehalte, Zeit für mich habe, mich körperlich, geistig und seelisch regeneriere, erlebe was mir gut tut und meinem Leben eine neue Richtung gebe.


T. +43 664 462 745 9

johann.goldberger@gmail.com

Jäger Helmut

Jäger Helmut

„Die Natur kennt keinen Stillstand."

 

T. +43 650 416 228 2

helmut.jaeger@gmx.at

Unterweger Edi

Unterweger Edmund

„Auf der Suche nach Sinnhaftigkeit im eigenen Tun, frei von zeitlichen Begrenzungen, im Einklang mit der Natur, mit Spiritualität und Achtsamkeit, wieder sich selbst und Neues entdecken.“

 

T. +43 664 450 437 7

edi.unterweger59@gmail.com

Oberhauser Eva

Oberhauser Eva

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
(Antoine de Saint-Exupéry)

 

T. +43 664 382 201 4

evi@wilux.at

Schwingshackl Hans

Schwingshackl Hans

"Sich auf neue Wege und Begegnungen einlassen" 

 

T: +39 389 27 13 780

hans.schwingshackl@rolmail.net

Petscharnig-Klimbacher Angelika

Petscharnig - Klimbacher Angelika

"GEH-fühle und dann komm wieder"

 

T: +43 664 6200611

petscharnig9560@gmx.at

Brunner Barbara

Brunner Barbara

"Pilgern verbindet für mich Ruhe, Einfachheit und Inne Halten mit Aktivität, Ausschau halten und Abwechslung." 

 

T: +43 680 2080174

barbaraomshanti@gmail.com

Die spirituelle Trilogie des Pilgerns

Spiritualität ist eine tiefe innere Erfahrung, die einen Menschen mit sich und seiner Umwelt in Einklang kommen lässt; ist der Weg zum eigenen inneren Frieden und zum Glücksempfinden; ist eine Kraftquelle, die die eigene Lebensfreude nährt und ist ein Urgrund des Seins

 

1. Ins Leben AUFBRECHEN:

Ich mache mich auf den Weg. Auf ein unvergessliches Erlebnis, das mich zu Fuß über den Bergpilgerweg durch Osttirol führt. Ich wandere entlang rauschender Bäche und lausche der Stimme des Wassers. Ich durchquere stille Wälder. Ich komme durch urwüchsige Dörfer, deren Menschen mich willkommen heißen. An altehrwürdigen Kirchen halte ich inne und horche in mich hinein. Beim Rasten genieße ich die sinnlichen Freuden lokaler Kost. Ein unerwarteter künstlerischer Höhepunkt gräbt sich schillernd in meine Erinnerungen ein. 

 

2. Das Leben Feiern - UNTERWEGS sein: 

Sich ins Leben verlieben! Zu Fuß übre den Hoch & Heilig Bergpilgerweg durch Osttirol und es ist um mich geschehen. Ein spirituell unvergesliches Erlebnis. Über einsame Almen und Gipfel, entlang wilder Bäche, durch unberührte Wälder und ursprüngliche Dörfer. Mit offenen Augen und Ohren, mit wachen Sinnen. Schauen, Horchen, nach außen und nach innen. Die bloße Urlaubserfahrung verwandelt scih in eine spirituelle Erfahrung, wenn die äußere Wahrnehmung zu einer inneren Empfindung wird, die in der Seele weiterklingt. Schritt für Schritt finde ich im Gehen zu mir. 

 

3. Im Leben ANKOMMEN:

Zu Fuß über den Hoch & Heilig Bergpilgerweg erlebe ich eine spirituelle Entdeckungsreise zu den Schätzen der Osttiroler Bergwelt und mir selbst. Ungeahnte Kostbarkeiten entlang des Weges. Betanien, das Haus der Stille in den Bergen. Die Unterstaller Alm mit ihren entschleunigten Rhythmen menschlichen Lebens. Das Villgrater Törl mit seiner imposanten Bergkulisse. Einzigartige Momente. 

Leitfaden für persönliches individuelles Pilgern

1. Verorten: 

Das Umfeld erkennen

- Welche Erfahrungen sind hier möglich?

- Welche Sinne werden besonders angesprochen? 

 

2. Erfahrung außen: 

Kontakt aufnehmen mit dem Außen

- sich verbinden, Übungen wählen, welche die Sinne ansprechen

 

3. Erfahrung innen: 

Kontakt aufnehmen mit dem Innen

- sich an Ereignisse erinnern, begleitende Gefühle wahrnehmen, negative enden lassen und positive stärken

Pilgerpass & Pilgerurkunde

Befülle deinen Pilgerpass mit dem passenden Stempel zur jeweiligen Pilgeretappe. Am Ende deines Bergpilgerabenteuers erhälst du bei einem vollgestemplten Pilgerpass deine persönliche Pilgerurkunde. 

 

Jetzt Pilgerpass downloaden

Pilgerbüchlein - Prolog:

Der Pilgerweg „Hoch und Heilig“ verbindet Weitwandern in alpiner Bergwelt mit Wallfahren und Spiritualität. Er spricht eine tiefe Sehnsucht des Menschen von heute an und lädt ein, über Berge und Grenzen nach innen zu wandern. Stille Wege führen über Bergjoche zu heiligen, kraftspendenden Orten.

Dieses Pilgerbüchl möge eine Entdeckungshilfe für das persönliche Suchen sein: um frei zu werden im Kopf, um eins zu werden mit Leib und Seele, offen zu werden für die Sinnzusammenhänge, unterwegs zu sein mit wachen Sinnen für das Wunder der Schöpfung und um das Einfache zu verkosten. Wir dürfen vertrauen, dass das Leben von uns Menschen Erfüllung findet im Angesicht Gottes. Pilgern und Wallfahren sind Ausdruck eines ganzheitlichen Suchens und Hinlebens auf die entscheidende Begegnung mit Gott, die der Weg und
das Ziel für Glaubende ist.

Dazu gibt es viele nützliche Ergänzungen und Informationen zu Unterkünften, Verkehrsverbindungen und Öffnungszeiten auf dem neuesten Stand. Bereits das Planen und Umsetzen von „Hoch und Heilig“ war ein freudvolles Pilgern mit vielen Pilgerbegleitern.

Allen ein herzlicher Dank, besonders den Ehrenamtlichen vom Pilgerteam, die auch Verfasser dieses Pilgebüchleins sind, den Mitarbeitern des Bildungshauses Osttirol, dem Projektpartner Marktgemeinde Innichen, allen Tourismusverbänden, Gemeinden, Dekanaten und Pfarren. Sie alle waren ein Segen, der weit wirken möge!

 

Bernhard Kranebitter, Dekan in Lienz

Weitere Informationen

 

Fahrplan Heiligenblut - Lienz und Lienz - Lavant: www.vvt.at
Aktuelle Wettersituation in Osttirol: Osttirol Wetter
Aktueller Wegzustand und Informationen zu Wegsperren: www.hochundheilig.eu oder kontaktiere die jeweilige Tourismusinformation
Buchung: Buche deine Tour online unter https://www.bookyourtrail.com/trail/osttiroler-bergpilgerweg-hoch-und-heilig

Gepäcktransport: Bei Buchung über das Buchungsportal möglich.

Informationen unter:  https://www.bookyourtrail.com/trail/osttiroler-bergpilgerweg-hoch-und-heilig 
Beste Jahreszeit: Juni - September

Bildungshaus Osttirol: Als Projektträger des Bergpilgerwegs Hoch & Heilig veröffentlicht das Bildungshaus Osttirol auf seiner Website wichtige Informationen zu Veranstaltungen rund um den Bergpilgerweg.

Das könnte dich auch interessieren

Best of wandern Büro Matrei
Packliste

für eine Wanderung im hochalpinen Gelände und Hinweise zur Ausrüstung.

Karlsbaderhütte
Service Checkliste Weitwandern
Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.