Hochschober

Der Hochschober ist der namensgebende Berg der der Schobergruppe. Er ist ein mittelschwieriger Berg mit leichten und an manchen Stellen ausgesetzten Kletterstellen in allerdings sehr brüchigem und Steinschlag gefährdeten Gelände.

Das Wichtigste auf einen Blick

Streckenlänge
11.5 km
Höhenmeter Bergauf
🔋
1330 hm
Höhenmeter Bergab
🔋
1340 hm
Gehzeit Anstieg
4 h
Gehzeit Abstieg
4 h
Gehzeit Gesamt
8 h
Höchster Punkt
🞍
3240 m
Schwierigkeit
🞽
Schwer
Kondition:
* * * * *
🞙🞙🞙🞙🞙
Technik:
* * * * *
🞙🞙🞙🞙🞙
Abstell möglichkeit:

Parkplatz Leibnitzbachbrücke

Ausgangspunkt:
Leibnitzbachbrücke
Endpunkt:
Hochschoberhütte
Beste Jahreszeit:
MAI, JUN, JUL, AUG, SEP

Anreise

Parkplatz
Parkplatz Leibnitzbachbrücke

Hütten/Almen

Höhenprofil

PDF Datei

GPX Datei

Interaktive Karte

Aktuelles Wetter

Beschreibung

Vom Parkplatz Leibnitzbachbrücke bis zur Hochschoberhütte. Von der Hochschoberhütte hinauf zur Schoberlacke und auf dem gleichen Weg weiter in ein schmales Blockkar. Hier bitte rechts bleiben, Richtung einer leicht ausgesetzten Felsstufe querend, steil aufwärts in die Staniskascharte (2.930 m). Nun geht es über den steilen Westrücken, aufwärts zum Vorgipfel (3.185 m) und weiter über den Verbindungsgrat auf den Hauptgipfel. Kurz über die Nordflanke und über eine kurze seilversicherte Passage zum Gipfelkreuz.

 

Abstieg gleich wie der Aufstieg!

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.