2TälerTrail - Etappe 4: Von Maria Hilf zum Antholzer See

Von Maria Hilf zum Antholzer See - "Auf den Spuren der Schmuggler"

Das Wichtigste auf einen Blick

Streckenlänge
15.9 km
Höhenmeter Bergauf
🔋
942 hm
Höhenmeter Bergab
🔋
301 hm
Gehzeit Gesamt
6 h
Höchster Punkt
🞍
2100 m
Schwierigkeit
🞽
Mittel
Kondition:
* * * * *
🞙🞙🞙🞙🞙
Technik:
* * * * *
🞙🞙🞙🞙🞙
Öffentliche Verkehrsmittel:

Bushaltestelle Maria Hilf Dorf

Abstell möglichkeit:

Beim kleinen Kirchlein in Maria Hilf

Ausgangspunkt:
St. Jakob in Defereggen - Maria Hilf
Endpunkt:
Antholzersee
Beste Jahreszeit:
JUN, JUL, AUG, SEP

Höhenprofil

PDF Datei

GPX Datei

Interaktive Karte

Aktuelles Wetter

Beschreibung

Von Maria Hilf aus startend überquert man die Schwarzach in Richtung "Bruggen" bis man auf den Wanderweg Nr. 328 stößt, der vorbei an der Stadtner Mühle zu den beeindruckenden Wasserfall führt. Erst vor kurzem wurde hier eine neue Aussichtsplattform errichtet, welce es nun erlaubt das tosend zu Tal stürzende Wasser des Maria-Hilfer-Wasserfalls aus nächster Nähe zu beobachten. Weiter geht es entlang des Stallerbachs über die Alpe Stalle hinauf zur Blindisalm. Diese liegt auf 1.894m Seehöhe und lädt zu einer Rast ein. Der Wanderweg Nr. 85 führt fortan über die Lappachalm hinauf bis zum Hirschbichl (2.141 m), eine historisch relevante Jägerstation. Über den Erlasboden geht es weiter in Richtung Staller Sattel. Nachdem wir die Passstraße erreicht haben, die das Defereggental mit dem Antholzertal verbindet, folgen wir dem Weg 113 über die Staller Alm zum idyllischen Obersee und weiter durch den nordseitig bis ans Unfer reichenden Zirbenwald bis zur Passhöhe des Staller Sattels.


Das Kriegerdenkmal am Passübergang erinnert an die enge Verbundenheit der beiden Täler, die nach dem  1. Weltkrieg durch die Teilung des Landes Tirol im Vertrag von Saint-Germain auf eine harte Probe gestellt wurde. Damals avancierte der Staller Sattel als Übergang zwischen Österreich und Italien zum Eldorado für Schmuggler. Bis heute haben sich viele Spuren und Erinnerungen an damals unterhalten. Der Abstieg vom Staller Sattel erfolgt auf dem markierten Weg Nr. 11, der die Straßenserpentinen mehrfach kreuzt. Das Etappenziel, der Antholzer See, der ein Juwel aus türkisgrünem und kristallklarem Wasser ist, lädt zur Erholung und Erfrischung ein. 

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.