33. Dolomitenradrundfahrt

Achtung!!

Die 33. Auflage der Dolomitenradrundfahrt wird am bereits angekündigten Ersatztermin, dem 18. Juli 2021 ausgetragen.

Neu: Schlag den Zoncolan
Da auch in Italien die Covid-Verordnungen alles andere als klar sind und derzeit teilweise noch restriktiver vorgegangen wird als in Österreich, ist die Ausrichtung des „SuperGiroDolomiti“ in diesem Jahr nicht möglich. 
Für das Jahr 2022 hegt man mit dem „SuperGiroDolomiti“ große Pläne und kann dabei auf die volle Unterstützung der Behörden und Mitorganisatoren in Italien gezählt werden. Um diesen Wehrmutstropfen für die SuperGiroDolomiti Fans bzw. bereits angemeldeten Teilnehmer etwas zu mindern, plant man im September eine Fahrt auf den Monte Zoncolan unter dem Motto „Schlag den Zoncolan“. Jeder Teilnehmer, der diese Giro geprüfte und herausfordernde Bergfahrt von Ovaro bis zur Passhöhe schafft, erhält ein einzigartiges Erinnerungstrikot mit dem Aufdruck des „Giro d`Italia“ 2021 bzw. Etappenziel Monte Zoncolan. Diesbezüglich wird noch im Laufe der nächsten Wochen detailliert berichtet werden. Dazu ist auch eine Kombinationswertung mit der Dolomitenradrundahrt 2021 angedacht. Jeder, der sich beim „SuperGiroDolomiti“ angemeldet hat, kann seine Einschreibung auf die 33. Dolomitenradrundfahrt übertragen und sich gleichzeitig für die voraussichtlich am Samstag, dem 4. September, zur Austragung geplanten Fahrt auf den Monte Zoncolan gratis einschreiben. Wer dabei auch ein Erinnerungstrikot haben möchte muss dieses käufliche erwerben. Neuanmeldungen für diese Veranstaltung werden zu noch bekanntzugebenden Bedingungen entgegengenommen. Dies alles unter der Voraussetzung, dass in Italien im September die Covid-Verordnungen die Veranstaltung zulassen.
Nähere Informationen dazu unter www.dolomitensport.at

Neuer Startplatz für die Dolomitenradrundfahrt und neue Veranstaltungsräumlichkeiten

In diesem Jahr stellen sich für den Veranstalter, neben der strengen Einhaltung von Covid-Verordnungen, auch noch andere Herausforderungen. So kann aufgrund des Bahnhofumbaues der Startplatz am früheren Parkplatz nicht mehr vorgesehen werden und darüber hinaus ist im Sommer im Bereich der Tirolerstraße Richtung Iselbrücke ebenfalls eine größere Baustelle eingeplant. Aus diesem Grund hat man sich in Abstimmung mit dem Straßenbauamt und der Verkehrsabteilung des Landes darauf geeinigt, dass man den Start zur Dolomitenradrundfahrt auf die Julius-Durst Straße im Bereich der RGO-Arena verlegt. Dort gibt es eine ausreichende Parkmöglichkeit, welche von der Raiffeisengenossenschaft am Rundfahrtwochenende großzügig zur Verfügung gestellt wird. In der RGO-Arena besteht auch die Möglichkeit, die Anmeldungen aufzunehmen und später die Verpflegungspakete auszugeben.

Corona Maßnahmen:
Schon jetzt will man mit der Möglichkeit eines Einzelstarts die Ansammlung und damit verbundene Nähe von Radfahrern vermeiden. Auch für das Ziel hat man ein Konzept vorbereitet, damit es zu keinen größeren Gruppenbildungen kommen kann. Bei der Endverpflegung der Teilnehmer denkt man an die Ausgabe von Lunchpaketen, sodass es auch dabei zu keiner Konzentration von Teilnehmern kommen kann. Man ist also auf die Austragung der Veranstaltung entsprechend vorbereitet.


So, 18.07.2021
09:30
Veranstaltungsort
RGO-Arena, Julius Durst-Str. 6, Lienz
Dokumente
Kontaktdaten
Langlauf- und Radclub Lienzer Dolomiten
Südbahnstraße 22
9900 Lienz

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.