Innerrodelkunke 2.730m

Das Wichtigste auf einen Blick

Höhenmeter Bergauf
🔋
721 hm
Höchster Punkt
🞍
2730 m
Gehzeit Aufstieg
2:30 h
Streckenlänge
3.6 km
Schwierigkeit
🞽
Mittel
Ausgangspunkt:
Staller Sattel
Endpunkt:
Innerrodelkunke
Beste Jahreszeit:
JAN, FEB, MÄR, APR

Anreise

Bushaltestellen
St. Jakob i. D. Staller Sattel
St. Jakob i. D. Grünbichl
Parkplatz
Parkplatz Alpengasthaus Obersee

Hütten/Almen

Höhenprofil

PDF Datei

GPX Datei

Interaktive Karte

öffnen

Aktuelles Wetter

Beschreibung

Der Staller Sattel bildet den Übergang vom Osttiroler Defereggental ins Südtiroler Antholzer Tal und ist im Hochwinter für den Verkehr gesperrt. Die Auffahrt zur 2.000 Meter hoch gelegenen Passhöhe wird jedoch geräumt, sodass sich ein wunderbares Skitourengebiet für gemütliche Geher mit Schneesicherheit bis ins Frühjahr hinein auftut. Bei Nordstaulagen gelten die Skitouren am Sattel als windanfällig. Wer dann nicht unbedingt Fan von Bruchharsch ist, sollte sich besser in südlichere Gefilde begeben.


Für die Innerrodelkunke (2.729 m) folgen wir der Skispur vom Parkplatz am Straßenende (gegenüber Restaurant) direkt in südlicher Richtung in das markante Zinsental. Der Anstieg verläuft entlang des Zinsenbachs im Zickzack taleinwärts bis in den breiten Kessel zwischen Innerrodelkunke und Kerlskopf. Die Spur macht hier einen Rechtsbogen und hält sich an den schon von weitem sichtbaren Schlusshang, der mit ein paar Spitzkehren überwunden wird. Über den kurzen Rücken je nach Schneelage mit oder ohne Ski zum höchsten Punkt. Abfahrt entlang der Aufstiegsspur.

 

Weitere Skitourentipps erhalten Sie in den Skitourenführern von Thomas Mariacher, erhältlich unter http://www.grafikzloebl.at/verlag/buecher/

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.