Informationen und Maßnahmen rund um das Coronavirus

Herzlich Willkommen in Osttirol! Unsere Betreiber der Unterkünfte, Gasthäuser und Ausflugsziele freuen sich darauf, dich in Osttirol zu begrüßen. Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter liegt uns besonders am Herzen und mit umfangreichen Schutzmaßnahmen sorgen wir dafür, dass unsere Besucher einen sicheren Osttirol-Urlaub verbringen können.

Derzeit gelten folgende Maßnahmen:

In Österreich gilt vom Montag 22. November 2021 bis inklusive Sonntag, 12. Dezember 2021 einen Lockdown. Touristische Reisen nach Österreich sind erst danach, voraussichtlich ab 13. Dezember 2021 wieder möglich! Während des Lockdowns gibt es Ausgangsbeschränkungen und touristische Einrichtungen bleiben geschlossen.

 

Voraussichtlich gelten ab 13. Dezember 2021 wieder folgende Maßnahmen:

  • 2G-Regelung in Gastronomie, Hotellerie, Kultur, Freizeit- und Pflegeeinrichtungen, bei körpernahen Dienstleistungen und auch für die Seilbahnen.
  • Bei Veranstaltungen gilt bereits ab 25 Personen die 2G-Regelung und ab 50 Personen eine behördliche Meldepflicht.
  • FFP2-Maske ist im gesamten Handel und überall dort, wo zuvor der Mund-Nasen-Schutz ausreichend war, verpflichtend.
  • Grüner Pass: Dieser gilt nun nach der 2. Impfung 9 Monate, danach ist eine dritte Impfung (Booster) notwendig. Johnson & Johnson gilt nur noch bis 3. Jänner, danach ist eine Auffrischungsimpfung notwendig für den Impfnachweis.
  • 2G-Übergangsfrist: Für Personen, die bisher nur einmal geimpft sind, gilt diese in Kombination mit einem PCR-Test als 2G-Nachweis. Diese Übergangsregelung ist für vier Wochen vorgesehen.

Was muss ich wissen, wenn ich ab 13. Dezember 2021 nach Osttirol reise?

Du planst deinen Urlaub in Osttirol und willst alle Informationen zu den aktuellen Covid-19 Bestimmungen? Wir beantworten dir hier 10 häufig gestellte Fragen.

Einreise nach Tirol

Einreise aus Staaten mit geringem Infektionsgeschehen (Anlage A)

  • Aus diesen Ländern ist jede Art der Einreise – auch zu touristischen Zwecken – möglich.
  • Für die Einreise ist ein aktueller 3-G-Nachweis (getestet, genesen oder geimpft) erforderlich.
  • Die Reiseregistrierung bei Einreise aus Ländern mit stabiler Infektionslage ("Anlage A") muss nur dann erfolgen, wenn kein 3-G-Nachweis erbracht werden kann; der Nachweis muss binnen 24 Stunden nachgereicht werden.
  • Kann dieser nicht vorgelegt werden, ist unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden, ein Test nachzumachen.
  • Keine Quarantäne erforderlich
  • Berücksichtigt werden sowohl EU-/EWR-Staaten als auch Drittstaaten mit niedriger Inzidenz.
  • Staaten, die von der Anlage 1 mit geringem epidemiologischen Risiko gestrichen werden und bei der Einreise nach Österreich - mit Ausnahme von Geimpften - wieder eine verpflichtende 10tägige Quarantäneplicht (Freitestung nach Ablauf von 5 Tagen möglich).

Zu den Details

 

Einreise aus Risikostaaten (Anlage B1)

  • Grundsätzlich müssen Sie bei der Einreise nach Österreich eine Registrierung zur Pre-Travel-Clearance durchführen.
  • Bei Einreise aus Hochinzidenzstaaten ist ein 3-G-Nachweis vorzulegen. 
  • Wird kein Nachweis mitgeführt, ist unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden, ein Test nachzumachen.
  • Geimpfte oder genesene Personen müssen bei Einreise aus Risikostaaten keine Quarantäne antreten. Für Getestete gilt eine 10tägige Quarantänepflicht. 
  • Diese kann ab Tag 5 nach der Einreise (Tag der Einreise = 0) mit einem neuerlichen negativen Testergebnis beendet werden.

Zu den Details

 

Einreise aus Virusvariantenstaaten (Anlage B2)

  • Die Einreise aus Virusvariantenstaaten (derzeit Brasilien, Indien und Südafrika) ist, wie bisher, nur sehr eingeschränkt möglich. 
  • Im Wesentlichen dürfen nur österreichische StaatsbürgerInnen und Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich einreisen. 
  • Auch die Einreise aus humanitären Gründen oder im zwingenden Interesse der Republik ist möglich.
  • Für Personen, die aus einem Virusvariantengebiet einreisen bzw. sich in den vergangenen zehn Tagen in einem solchen aufgehalten haben, gilt wie bisher: Die Einreise ist nur mit einem negativen molekularbiologischen Testergebnis (z.B. PCR) möglich.
  • Zusätzlich ist unverzüglich eine zehntägige Quarantäne gemäß § 3 anzutreten. Die Quarantäne gilt als beendet, wenn ein molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 frühestens am fünften Tag nach der Einreise durchgeführt wird und das Testergebnis negativ ist. Die Kosten für den Test sind selbst zu tragen. Das negative Testergebnis ist bei einer Kontrolle vorzuweisen. 
  • Die Testpflicht gilt auch für geimpfte und genesene Menschen.
  • Österreicher:innen und Personen mit Wohnsitz in Österreich, die in den vergangenen 10 Tagen in einem Virusvariantenstaat waren, dürfen zwar einreisen, müssen aber innerhalb von 24 Stunden einen PCR-Test nachmachen.
  • Kinder ab 10 Jahren müssen getestet werden, darunter zählt der Immunitätsstatur der Eltern bzw. der Aufsichtsberechtigten. Die Quarantäneverpflichtung gilt grundsätzlich auch für Kinder, entfällt aber, wenn die Eltern bzw. Aufsichtsberechtigten von der Quarantäne befreit sind.

Zu den Details

Stand: 8.11.2021

Check-in in die Unterkunft: Was ist zu beachten?

Um Hotels betreten zu dürfen, ist ein gültiger 2-G-Nachweis erforderlich. Es muss aber keine FFP2-Maske getragen werden.


Wer
• aus unaufschiebbaren beruflichen Gründen
• zum Zwecke der Betreuung hilfsbedürftiger Personen
• zur Stillung eines dringenden Wohnbedürfnisses
• zum Zwecke des Schul- oder Universitätsbesuchs
• zum Zwecke des Kurbesuchs oder des Besuchs einer Rehabilitationsanstalt
• zum Zeitpunkt des Inkrafttretens bereits


in einem Hotel oder in einem anderen Beherbergungsbetrieb übernachtet, muss einen gültigen 3-G-Nachweis vorweisen.

Stand: 8.11.2021

Restaurants, Hütten, Almen, Bars und Cafés: Welche Regeln gelten?

  • Um Restaurants, Lokale etc. betreten zu dürfen, ist ein gültiger 2-G-Nachweis erforderlich. Es muss aber keine FFP2-Maske getragen werden.

Stand: 8.11.2021

Was ist bei der Benützung von Bergbahnen zu beachten?

  • Ab 15. November 2021 darf der Betreiber, die Betreiberin von Seil- und Zahnradbahnen Personen nur einlassen, wenn sie einen 2-G-Nachweis vorweisen. Es herrscht keine Maskenpflicht.

Stand: 8.11.2021

Welche Regelung gilt bei der Benutzung der Loipen und Sportstätten?

Generell dürfen alle Loipen frei genutzt werden, da diese als öffentliche Orte anzusehen sind. Dies gilt für die Ausübung des Sports alleine, mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt oder einzelnen wichtigen Bezugspersonen. Sobald allerdings eine Sportstätte (z.B. Langlauf- und Biathlonzentrum Obertilliach) betreten wird, gilt die 2G-Nachweispflicht.

 

Stand: 14.11.2021

Welche Regeln gelten bei Schwimmbädern und im Wellness-Bereich?

  • Um Sportstätten wie Schwimmbäder, Fitnessstudios etc. betreten zu dürfen, ist ein gültiger 2-G-Nachweis erforderlich. Es muss aber keine FFP2-Maske getragen werden.

Stand: 8.11.2021

Welche Nachweise gelten bei der 2-G Regel?

Genesen:

  • Ein Genesungszertifikat gilt 180 Tage.
  • Eine ärztliche Bestätigung ist für 180 Tage nach einer abgelaufenen Infektion mit SARS-CoV-2 gültig. Diese muss molekularbiologisch (z.B. PCR-Test) nachgewiesen worden sein.
  • Ein behördlicher Absonderungsbescheid ist ebenfalls für 180 Tage gültig.

 


Geimpft:
Als Impfnachweis gelten das EU-konforme Impfzertifikat, der gelbe Impfpass, ein Impf- Kärtchen sowie ein Ausdruck bzw. ein PDF (z.B. am Handy) der Daten aus dem e-Impfpass.

 

  • Immunisierung durch zwei Teilimpfungen:
    • Nach Erhalt der Zweitimpfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises 360 Tage und es müssen mindestens 14 Tage zwischen den beiden Impfungen verstrichen sein. Ab 6. Dezember beträgt die Gültigkeit dieses Impfnachweise 270 Tage.
  • Immunisierung durch eine Impfung:
    • Ab dem 22. Tag nach der Impfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 mit nur einer Dosis gilt der Impfnachweis für 270 Tage. Achtung: Impfnachweise über eine Dosis mit Janssen verlieren mit 3. Jänner 2022 ihre Gültigkeit. Daher bedarf es frühestens 14 Tage nach der 1. Dosis eine 2. Dosis, um weiterhin einen gültigen Impfnachweis zu erhalten.
  • Immunisierung durch Impfung von Genesenen:
    • Sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 vorlag oder zum Zeitpunkt der Impfung bereits ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper vorliegt, gilt der Impfnachweis bereits ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 für 360 Tage. Ab 6. Dezember beträgt die Gültigkeit dieses Impfnachweises 270 Tage.
  • Weitere Impfungen („3. Dosis"):
    • Nach Erhalt einer weiteren Impfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises erneut 360 Tage. Zwischen dieser Impfung und einer Immunisierung bei der nur eine Impfung vorgesehen ist, müssen mindestens 14 Tage liegen. Bei allen anderen Impfschemata müssen mindestens 120 Tage vergangen sein. Ab 6. Dezember beträgt die Gültigkeit dieses Impfnachweises 270 Tage.

Stand: 8.11.2021

Ab welchem Alter gilt die 2-G Regel

  • Die Verpflichtung zum Vorweis eines gültigen 2-G-Nachweises gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr. Kinder benötigen daher keinen eigenen G-Nachweis, um mit ihren Eltern ins Restaurant gehen zu dürfen. Kinder und Jugendliche im schulpflichtiges Alter haben mit dem Ninja-Pass Zutritt etwa ins Restaurant oder Kino. Nach Beendigung des neunten Schuljahres benötigen Jugendliche, wie Erwachsene, eines 2-G-Nachweises.

Stand: 8.11.2021

Das Testergebnis ist positiv: Was passiert nun?

  • Die behördlich vorgeschriebene Quarantänezeit ist 10 Tage. Während dieser Zeit dürfen Sie Ihr Quartier nicht verlassen und keine privaten Besuche empfangen. 
  • Bitte halten Sie auch Distanz zu den Personen, mit denen Sie in einem Zimmer wohnen. Die Behörden können die Einhaltung der Quarantäne kontrollieren.
  • Alle erfassten Kontaktpersonen werden kontaktiert und alarmiert.
  • Die Versorgung und Reinigung im Zimmer ist sichergestellt.
  • Ein Krankenhausaufenthalt ist nur bei schwerem Krankheitsverlauf notwendig. Tirols Krankenhäuser weisen im internationalen Vergleich ein sehr hohes Niveau auf.
  • Ob Sie nach Hause fahren dürfen, entscheidet im Einzelfall die Behörde oder der Amtsarzt.

Stand: 8.11.2021

Rückreise nach Deutschland: Was ist zu beachten?

Menschen, die nicht geimpft und nicht genesen sind, müssen bei ihrer Einreise nach Deutschland in Quarantäne – das gilt auch für unter Zwölfjährige. Diese Absonderung dauert zehn Tage, nach fünf Tagen kann man sich mit einem negativen Test befreien.

Geimpfte und Genesene müssen ebenfalls nicht in Quarantäne. Sie müssen sich künftig vor der Einreise nach Deutschland verpflichtend digital anmelden und dabei ihr Impf- oder Genesungszertifikat hochladen. Bei der Einreise ist die Bestätigung der Anmeldung mitzuführen.

Stand: 14.11.2021

Deine Fragen zum Aufenthalt wurden noch nicht geklärt? Auf dem Corona-Infoportal willkommen.tirol werden alle Fragen rund um deinen Tirol Urlaub geklärt.

 

willkommen.tirol

Informationen für Betriebe

 

Wir stellen sicher, dass alle Informationen vorliegen, um für Gäste und Besucher den Aufenthalt so angenehm und sicher wie möglich zu machen.

 

Informationen für Betriebe

 


Informationen zum Contact Tracing für Betriebe

Die Registrierung von Besuchern wird den Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben vom Tourismusverband Osttirol kostenlos zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich kümmern wir uns auch intensiv und sorgfältig um Datenschutzkonformität und Datensicherheit.

 

Informationen für Betriebe zum Contact Tracing Osttirol

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Mit dieser Informationsseite können wir keinesfalls behördliche Informationskanäle bzw. gesetzliche Verordnungen ersetzen. Da sich die Situation betreffend Reisewarnungen rasch ändern kann, informiere dich im Bedarfsfall bitte beim Außenministerium deines Heimatlandes über die aktuell geltenden Bestimmungen.

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.